Gestern habe ich eine OVI bekommen. Und ich habe so viel freude damit! Musste dann gestern und heute natürlich gleich ein bisschen herum probieren. Soweit ist alles gut nur das am Boden immer eine kleine Sauerei herrscht, weil die abgeschnittenen Reste einfach so zu Boden fallen. Dann habe ich mich an die OVI meiner Mutter erinnert, die hatte einen kleinen Resteauffangbeutel zum zwischen die Ovi-Beine klemmen.
Sowas musste her und ich wusste auch schnell wie:

Man benötigt lediglich einen alten Drahtkleiderbügel, eine Zange und Stoff, ca. 55x25cm

20130328-182203.jpg

Zuerst wird der Innenabstand zwischen den Standfüssen gemessen (bei mir waren es 12cm) wie auf dem Bild zu sehen.

20130328-182224.jpg

Kleiderbügel öffnen und dann wie auf dem nächsten Bild zurecht biegen. Der Abstand zwischen den Hacken besträgt die gemessenen 12cm, an der linken Seite habe ich noch ein bisschen was dazugegeben, damit der Auffangsack links ein bisschen unter den Fuss reicht und nichts daneben fallen kann.

20130328-182238.jpg

20130328-182310.jpg

Schnell noch dem Sack genäht. Seitennaht schliessen, oben ca. 1cm einschlagen und umnähen (Führung für Draht), unten schließen (es können dann noch die unteren Ecken abgenäht werden, damit mehr Volumen enststeht).

20130328-182339.jpg

Draht einfädeln, so sieht das ganze dann aus wenn es fertig ist.

20130328-182351.jpg

Drahtschlaufe erst links, dann rechts einfädeln. Sollte es ein bisschen locker ein, einfach die Drahtschlingen ein bisschen weiter auseinander biegen.

20130328-182412.jpg

20130328-182423.jpg

Und so sieht es montiert und fertig aus.

20130328-182433.jpg

Sollte etwas unklar sein, oder ich es nicht genau genug erklärt haben bitte in den Kommentaren Eure Fragen hinterlassen, ich werde sie dann so gut wie möglich beantworten.

 Leave a Reply